Roomtour

Liebe Mariele,

heute zeige ich dir mein Zimmer, das mir in der Au Pair Zeit zu Verfügung steht. Neben einen Bett, Schreibtisch, Schlafsofa und Kleiderschrank habe ich auch einen Fernseher. Wobei ich ihn nicht benutzen werde, weil die Menschen viel zu schnell englisch oder irisch sprechen. Meine Aussicht von meinem Fenster aus geht zum Garten des Hauses. Ich finde das Zimmer wirklich süß und gemütlich. Doch wirklich zu Hause fühle ich mich nur bei meinen Freund. Das Foto vom Haus habe ich Gestern gemacht, da endlich mal die Sonne geschienen hat.




Leider hat das Zimmer zwei Mängel: die Kissen sind nicht bequem, also nichts im Vergleich zu meinem schönen Daunenkissen zu Hause und das schlimmere ist, ich habe keine Heizung, so ist mein Zimmer sehr sehr kalt. Deswegen läuft den ganzen Tag mein Laptop damit mein Zimmer wenigsten abends etwas warm ist. :D
















Am Freitag werde ich mich mit drei weiteren Au Pairs treffen, die wie ich außerhalb von Bandon (Kilbrittian) leben. Wir werden einen DVD-Abend machen. Ich bin froh das mit mir noch mehr deutsche Mädels hier sind, ist doch sehr einsam hier und da zur Zeit Hochwasser ist kommt man auch nicht nach Cork oder wo Anders hin.

Kommentare:

  1. Hallo Irish Country Girl,

    schön wieder von dir zu hören, ein wirklich kuscheliges Zimmer hast du.Wir haben den Spruch der Woche für dich:
    Stellt sich erst das Frühjahr ein,
    wird es im Zimmer muckelich sein ;-)

    Weitere tolle Sprüche liefert dir stehts das Kompetenzzentrum.
    Heute war unser Team deshalb in der Fortbildungsveranstaltung: "Fack yu Goethe" :-), damit wir unseren Kompetenzvorsprung auch zukünftig auf hohem Niveau halten können :-)
    In diesem Sinne freuen wir uns auf weitere blogs, damit wir unseren Senf dazugeben können.
    Have a nice time,
    greetings
    your competenceteam

    AntwortenLöschen
  2. Hi ICG, die mit dem zu schnell sprechenden TV im ice room!

    Das Kompetenzteam, ich kann es nicht fassen,
    will Dich bis zum Frühjahr frieren lassen!

    Gut das meine Freundin, die Bibi, Dir schneller hilft:
    Ene mene Vogelschwarm,
    unter der Bettdecke ist es kuschelig warm!
    Hex! Hex!

    Dank Bauernregeln kannst Du auch den Fernseher nutzen:
    Schnellsprechenglisch lässt sich leicht verstehen:
    Einfach am Slow Motion drehen!

    Und der beliebte Tipp des Tages hilft Dir heute in der Not:
    Beim Motto „Let it snow!“ frierst Du leicht,
    „Let the sun shine!“ das Gegenteil erreicht!

    Zu Hause ist da, wo Du geliebt wirst.
    meint Rheinradler

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen,
    an das Countrygirl, das Kompetenzteam und den Rheinradler.
    Jetzt sind wir endlich wieder komplett.
    Es ist doch toll, dass wir uns fast zwei Jahre nach Australien wieder zu einem familiären Plausch auf einer Blogseite treffen.
    Danke, liebe Caro für diese Möglichkeit.
    Schade, dass Deine Bedingungen im Moment noch nicht so gut sind. Vielleicht sprechen "Deine Kinder" nicht ganz so schnell und unverständlich.
    Eine schöne Zeit und steigende Temperaturen
    wünscht Uvo

    AntwortenLöschen